Nikolaustag 2017

Auch in diesem Jahr kam der Bischof Nikolaus zu den Schülerinnen und Schülern der Grundschule in Burgrieden. Vermutlich, weil alle brav waren.
 
Gespannt warteten alle Kinder in den Klassenzimmern auf den
angekündigten Besuch.
 
Als der Nikolaus endlich da war, hörten alle aufmerksam zu, was er aus
seinem „Goldenen Buch“ vorlas.
Das Meiste war dann doch sehr positiv.
 
Die Schülerinnen und Schüler sangen Lieder vor und sagten Gedichte
auf, worüber sich der Nikolaus sehr freute. Als Belohnung bekam jedes Kind einen Hefenikolaus.
 
Für alle Kinder war dies ein tolles Ereignis.
 
Wir bedanken uns beim Nikolaus für seinen Besuch und freuen uns schon, wenn er nächstes Jahr wiederkommt.

Aufklärung an Eltern wegen Läuse

Nehmen Sie sich Bitte einen Moment Zeit, um dieses Schreiben zu lesen. Danke!

Wie Ihnen sicherlich schon bekannt ist, kommt es des Öfteren vor, dass in Kindergärten und Schulen ein Lausbefall auftritt.

Um einer weiteren Ausbreitung vorzubeugen, bitten wir um Beachtung einiger Punkte:

  1. Nach Entdeckung des Befalls: Mitteilung an die Schule, sofortige / sachgemäße Behandlung mit einem vom RKI empfohlenen Mittel beginnen.
    Befolgen Sie die Anleitung, die dem Lausmittel beiliegt, genau.
    Das Lausmittel auf trockenes, ungewaschenes Haar auftragen.

  2. Je nach Befall können die betroffenen Kinder bereits am Tag nach der Erstbehandlung die Schule wieder besuchen.

  3. Bettbezüge, Kleider usw. bei 60 °C waschen oder heiß bügeln.
    Kämme / Bürsten 1 Min. in 60 ° heißes Wasser, nicht kochend, legen. Gründliches Absaugen des Sofas, der Teppichböden und anderen Dingen, mit dem Ihr Kind in Berührung war, wie z.B. der Sitzbank im Auto.

  4. Finden Sie 1 Tag nach der Behandlung immer noch eine ausgewachsene Laus, wechseln Sie das Mittel (Verdacht auf eine Resistenz!!).

  5. Um sicher zu gehen, 2-mal wöchentlich mit einem Läusekamm durch die Haare gehen.

  6. GANZ WICHTIG ! Nach 7 Tagen die 2. Behandlung mit dem Läusemittel wiederholen. Ansonsten vermehren sich die Läuse wieder!

Aufklärung Nissen/Läuse

  • Läuse können nicht springen oder fliegen, sie können bis zu 60 km/h schnell von  einem zum anderen laufen.
  • Aus den Nissen schlüpfen nach ca. 7-10 Tagen die Larven, nach weiteren 8-10 Tagen sind die Läuse ausgewachsen.
  • Läuse überleben nur auf einem menschlichen Kopf, ernähren sich nur von menschlichem Blut und können ohne Blut max. 2 Tage überleben. Sie suchen sich aus allen Gesellschaftsschichten ihre Köpfe aus. Also kann JEDER Läuse bekommen!
  • Eine weibliche Laus kann bis zu 10 Nissen am Tag legen, die sie an das Haar klebt. Die Nissen lassen sich nicht abstreifen oder mit Wasser auswaschen.
  • Meist nisten sich Läuse hinter den Ohren, im Nacken oder bei den Schläfen ein.
  • Es hat nichts mit der Hygiene (Sauberkeit/Reinheit) zu tun. Jedoch sollte man alle Punkte einhalten, um eine Wiedervermehrung vorzubeugen. Läuse suchen sich nun mal die Köpfe selber aus.

Wo kann man sich die Läuse holen?

  • beim Fußball                   
  • beim Ballett
  • beim Musikunterricht (außerhalb der Schule)
  • wenn eine große Menschenmenge beisammen ist
  • jeder kann Überträger sein!

Hilfe benötigt?

Kontaktieren Sie die Schule, Rektor, Lehrer, Elternbeirat oder Vertrauensperson.

Nur gemeinsam und wenn die Betroffenen mithelfen, können wir die Laus-Geschichte im kleinen Rahmen halten!

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Gutekunst
Rektor