Autorenlesung mit Boris Pfeiffer

Spannend und kurzweilig von der ersten bis zur letzten Sekunde

 

Endlich war es soweit.

Der seit langem organisierte und angekündigte Kinderbuchautor Boris Pfeiffer war am Donnerstag, den 10.10.2019 zu Gast in der Grundschule Burgrieden.

Bekannt durch seine Bücher: Die drei ??? Kids, Das Wilde Pack, Akademie der Abenteuer etc., nahm uns der extra aus Berlin angereiste Schriftsteller auf eine Detektivtour mit den drei ??? Kids.

150 Grundschulkinder hingen förmlich an den Lippen unseres Star-Gastes, als dieser aus seinem Buch nicht nur vorlas, sondern vorlebte, wie interessant Bücher sein können.

Auch die Geschichte der Zootiere aus dem „Wilden Pack“ fesselte unsere kleinen und großen Zuhörer.

Durch eine abwechslungsreiche Mischung aus Vorlesen, Erzählungen und den Einbezug der Kinder, gestaltete Boris Pfeiffer eine super Autorenlesung, die bestimmt allen Schülerinnen und Schülern noch mehr Lust auf Bücher gemacht hat und lange in Erinnerung bleiben wird.

Am Ende durften auch noch Fragen an Boris Pfeiffer gestellt werden. Dadurch wurden wichtige Details beantwortet, dass er z.B. mehr als 150 Bücher geschrieben hat aber kein Millionär ist.

Zum Schluss erhielten unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur ein dickes Lob von Herrn Pfeiffer, dass sie so lange toll zugehört hatten, sondern auch noch eine signierte Autogrammkarte. 

Danke, Boris Pfeiffer, für eine grandiose Autorenlesung!

Herzlichen Dank auch an den Förderverein unserer Schule, der dieses Event finanziell unterstützt und somit möglich gemacht hat. Es hat sich wieder mal gelohnt.

DANKESCHÖN!

Einschulung im Schuljahr 2019/2020

Die ABC - Schützen sind da!

Am Freitag, den 13.09.2019 war der große Tag, der erste Schultag, die Einschulung da.

Gemeinsam, mit der Schule im Rißtal (KBZO) machten sich, wie im letzten Jahr, 40 aufgeregte Erstklässler, samt Eltern, Großeltern und Verwandte, auf den Weg zur Pfarrkirche St.Alban.

In der voll besetzten Kirche verfolgten die „Neuen“ gespannt dem ökumenischen Gottesdienst, geleitet von Pfarrerin Seitz-Kernen und Pfarrer Zillenbach

Ein schöner und kurzweiliger Start in den 1. Schultag.

Weiter ging es mit der Einschulungsfeier erstmals in der neuen Turnhalle der Grundschule.

Gespannt folgten alle Kinder dem Rahmenprogramm der 2.- 3.- und 4. Klässler, die vor so vielen Menschen ein tolles Programm darboten. Vielen Dank!

Nun wurden die Schulneulinge mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Glück und Frau Lehmann zu ihrer ersten Schulstunde ins neue Klassenzimmer entlassen. Während dieser Zeit luden die Eltern der Klassen 2 alle wartenden Verwandten der Erstklässler zu Kaffee, Kuchen etc. ein.

Mit strahlenden Augen kamen die Kinder von ihrer ersten Unterrichtsstunde zu Ihren Eltern zurück.

Dankenswerterweise hatten wieder die Eltern der 2. Klassen die Bewirtung in der Mensa übernommen.

Danke an alle Beteiligten für das schöne Gelingen der Einschulungsfeier 2019. 

Sportaktionstag 05.06.2019

Der 2. Sportaktionstag der Grundschule Burgrieden war ein voller Erfolg.

So muss man das wohl sagen, wenn sich bei herrlichstem Wetter ca. 130 Kinder dem Thema Sport widmen.

Wieder waren sowohl klassische Sportstationen, wie Weitwurf, Weitsprung und 50- bzw. 30-m Lauf, als auch Spaßstationen, wie Bobby Car, Zielwurf, Wassertransport etc. von unseren jungen Sportlern zu bewältigen.

Bei so viel Bewegung, darf natürlich ein ausgiebiges Sportlerfrühstück nicht fehlen.

Wieder haben sich die Eltern an der vielseitigen und gesunden Zubereitung des Frühstücks selbst übertroffen. Ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.

Vielen herzlichen Dank dafür und natürlich auch für die Organisation und Betreuung der Gruppen.

Schön, dass Elternhaus und Schule gemeinsam so ein Ereignis für die Kinder ermöglicht haben.

Danke auch wieder an den SV Burgrieden für die Bereitstellung des Sportgeländes.

Die Vorfreude auf diesen Tag im nächsten Jahr ist bei Allen schon riesengroß.

Hochbeet für die Grundschule Burgrieden

Pressemitteilung

VR Bank Stiftung vergibt 13 Hochbeete an Grundschulen in der Region

Laupheim – Die VR Bank Stiftung unterstützt 13 Grundschulen in der Region mit jeweils einem Hochbeet. Marion Fakler überreichte Oliver Gutekunst, dem Rektor der Grundschule Burgrieden, einen Bausatz für das Beet sowie passende Erde und Samen für Kürbis, Oregano, Thymian und Radieschen. „Es ist wichtig bei jungen Menschen ein Bewusstsein für gesunde und verantwortungsvoll erzeugte Lebensmittel sowie regionale Produkte zu schaffen“, betonte Marion Fakler. Durch den praktischen Umgang mit dem Hochbeet würden die im Unterricht behandelten Themen Natur und Lebensmittel für die Schülerinnen und Schüler unmittelbar erfahr- und erlebbar. „Die Kinder können den gesamten Prozess vom Säen über die Pflege beim Wachsen bis hin zum Ernten erfahren“, sagte Rektor Oliver Gutekunst und ergänzte: „Damit lernen sie auch, über einen längeren Zeitraum Verantwortung zu übernehmen.“

In der Grundschule Burgrieden wird das Hochbeet von Margarete Niedermeier betreut werden. Eingebettet in der Ganztagesbetreuung soll das Hochbeet dazu beitragen, dass die Grundschüler sehr früh einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur erlernen und vorausschauend mit Zukunft umgehen – ganz im Sinne der Leitperspektive der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

„Wir unterstützen dieses sinnvolle, landesweite Projekt sehr gerne, da es neben den reinen Bildungsthemen zusätzlich Werte wie Verantwortung und nachhaltiges Handeln vermittelt“, stellte Marion Fakler heraus. Gerade in einer immer komplexer werdenden Welt sei es wichtig, jungen Menschen dabei zu helfen, sich prägender Werte bewusst zu werden, soziale Kompetenz zu entwickeln sowie Verantwortung für sich und die Mitmenschen zu übernehmen. „Und außerdem macht es ungemein viel Freude, mit den selbst gepflanzten und geernteten Lebensmitteln aus dem eigenen kleinen Hochbeet-Garten etwas Leckeres zu kochen“, sagte Margarete Niedermeier.

Austreiben am „Glompiga Donnerschdag“

Austreiben am „Glompiga Donnerschdag“

Auch in diesem Jahr war das „Austreiben“ der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Burgrieden wieder ein Höhepunkt im Schulalltag. Pünktlich um 10.00 Uhr strömten die Narren der Narrenzunft Burgrieden durch die Türen der Schule, um alle Schüler(innen) und Lehrer(innen) vom Unterricht zu befreien.

Anschließend versammelten sich alle Närrinnen und Narren im Pausenhof.

Bei herrlichem Sonnenschein und vorfrühlingshaften Temperaturen war somit auch gleich der Winter vertrieben.

Kein Wunder, wenn 130 Kinder laut rufen:
„Etzt gugget au, ha lass me gau“!

Vielen lieben Dank an alle Sallamale, Haldegoischter und Riffelweible der Narrenzunft Burgrieden.

Wir freuen uns schon auf die Fasnet mit euch im nächsten Jahr.